Eingangssektion-Monokanalzug

Home » Studiotechnik » Eingangssektion-Monokanalzug

Die Eingangssektion ist der erste Abschnitt, der das Signal verarbeitet. Um ein korrektes Einstellen der Vorverstärkung vorzunehmen ist ein Input Level Meter (grün) installiert. Damit lässt sich

mono_input_level

Einangssektion Monoeinga

überprüfen ob das Signal einen zu hohen oder zu niedrigen Pegel hat. Übersteuert das Signal leuchtet die Peak LED (rot) auf. Um das Signal in den richtigen Pegelbereich zu bringen ist die Vorverstärkugn einzustellen. Mit dem Gain-Regler oder dem Sensitivity-Regler (orange) lässt sich diese Einstellen. Ist kein Mikrofon angeschlossen, sondern ein Gerät mit Line-Spannungspegel, ist es nötig das Signal deutlich abzusenken. Dazu ist eine -20dB-Absenkung (gelb) eingebaut, welche den Spannungspegel um 20dB absenkt. Mit dem Phase-Schalter (blau) lassen sich die Adern a und b des Symmetrischen Einganges vertauschen. Dabei findet KEINE Phasenverschiebung statt, da keine zeitliche Verzögerung stattfindet. Mit dem High Pass (dunkelblau) Filter können schön in der Eingangssektion ungewollte tieffrequente Geräusche, wie Tritt- und Griffgeräusche herausgefiltert werden.